Familie Teeke übernimmt Café im Park in Oelde

Familie Teeke übernimmt Café im Park

 

Oelde/Stromberg (eh) - Ein „modernes Kaffeehaus“, dessen Konzept auf „Handwerk, Tradition und Heimat“ fußt, soll im Frühjahr 2021 aus dem Seasons im Oelder Park werden. Das verspricht die Familie Teeke aus Stromberg, die am Montag als neue Betreiberin vorgestellt worden ist.

 

 

 

 

Hauptverantwortlich für die Gastronomie werden die Geschwister Hannah und Lennart Teeke sein. Ihre Eltern Karl-Heinz und Marion Teeke, die die Stromberger Bäckerei, das Café Heinrichs und das Kulturcafé auf Nottbeck führen, werden die beiden unterstützen.

Eingangsbereich des Parks wird umgestaltet

Teekes treten die Nachfolge von Sylvia Urbaniak an, die das Seasons Ostern 2015 übernommen hatte und Ende Oktober als Betreiberin ausscheidet. Die Stadt Oelde hatte im November 2019 mitgeteilt, dass sie das Gastronomiegebäude gekauft habe und das Seasons nach der Neugestaltung des Eingangsbereichs des Parks unter neuer Leitung weitergeführt werde. Die Umgestaltung soll Ende des Jahres beginnen – danach wird das Gastronomiegebäude, das derzeit hinter dem Zaun liegt, frei zugänglich sein.

Melanie Wiebusch, Geschäftsführerin von Forum Oelde, erläuterte gestern, dass die Stadt seit November mehrere Gespräche mit möglichen Betreibern geführt habe. Beim Konzept der Familie Teeke sei am ersichtlichsten gewesen: „Das passt zum Park.“

Kaffeehaus bekommt neuen Namen

Hannah Teeke betonte, das Seasons, das einen neuen Namen bekommen werde, solle „das Pendant zum Café Heinrichs“ werden – „aber wesentlich jünger, mit hippen und regionalen Produkten, angelehnt an Cafés in Großstädten“. Es sei das Konzept „der jungen Generation“ ihrer Familie.

Für alle Backwaren, die in dem Kaffeehaus angeboten werden, zeichnet Lennart Teeke als gelernter Bäcker und Konditor verantwortlich. Auch das hausgemachte Eis aus „Bubys Eismanufaktur“ wird es im Haus und zum Mitnehmen geben. Darüber hinaus sollen Parkbesucher auch sonstige Kleinigkeiten und Getränke zum Mitnehmen bekommen können.

Verlässliche Öffnungszeiten besonders wichtig

Besonders wichtig ist Teekes, verlässliche Öffnungszeiten anzubieten. Es werde Sommer- und Winteröffnungszeiten sowie Ruhetage geben, sagte Hannah Teeke, grundsätzlich werde man aber ganztags geöffnet haben und zum Beispiel auch Frühstücksgeschäft anbieten. Zusätzlich zum normalen Betrieb werde es hin und wieder besondere Veranstaltungen geben, im Tagesgeschäft aber keine geschlossenen Veranstaltungen.

Wann genau das Kaffeehaus öffnet, steht noch nicht fest. Ziel sei „mindestens April“, sagte Hannah Teeke. Man werde nun aber erst einmal abwarten, wie die Pandemie weitergehe.

Hintergrund

Die Geschwister Hannah und Lennart Teeke sind zusammen mit ihrer Schwester Victoria Teeke in einem Traditionsunternehmen im Herzen von Stromberg groß geworden. Ihr Vater, Bäckermeister Karl-Heinz Teeke, besser bekannt als Buby Teeke, leitet es seit 1995 in der achten Generation mit seiner Frau Marion.  Seit 2004 führt die Familie das Kulturcafé auf Haus Nottbeck, im Juni 2018 wurde das Café Heinrichs an der Daudenstraße im Stromberger Ortskern eröffnet. Bis 2019 haben Teekes auch das Café am Freibad im Gaßbachtal betrieben.

 

Lennart Teeke (33 Jahre) ist vor zwei Jahren in den elterlichen Betrieb eingestiegen und bereichert laut Forum Oelde die Produktion der Backwaren „mit innovativen und kreativen Ideen“. Hannah Teeke (29 Jahre), studierte Betriebswirtin, sammelt seit sechs Jahren Gastronomieerfahrung in einer großen deutschen Brauerei. Sie berät und betreut Gastronomen. Ende des Jahres wird sie diese Tätigkeit beenden und sich voll auf die neue Herausforderung konzentrieren.

 

Quelle: Haunhorst, die Glocke Oelde